Onkologie, Hämatologie - Daten und Informationen
SitemapSitemap  


Multiples Myelom: 9 Supportivtherapie und Behandlung von Komplikationen

Autor/en: Orhan Sezer
Letzte Änderung: 30.06.2011

Patienten mit multiplem Myelom leiden häufig an charakteristischen Auswirkungen dieser Krankheit auf die Knochen, die Nieren und das Immunsystem. Deshalb ist neben der Therapie der Grundkrankheit eine Supportivtherapie erforderlich, um Komplikationen vorzubeugen oder sie zu beherrschen und somit sowohl die Lebensqualität als auch die Lebenserwartung der Patienten zu erhöhen. Folgende Komplikationen treten beim multiplen Myelom gehäuft auf: Osteolysen, die meist mit Schmerzen vergesellschaftet sind, andere Knochenereignisse (pathologische Frakturen, Notwendigkeit einer Operation oder Bestrahlung am Knochen, Querschnittsyndrom, Hyperkalzämie), Infektionen, Niereninsuffizienz und Nierenversagen, hämatopoetische Insuffizienz.

Bei ONKODIN publiziert in Kooperation mit "Deutscher Ärzte-Verlag"; Publikation als Buch: Deutscher Ärzte-Verlag  Deutscher Ärzte-Verlag [Mehr]
Aktuelle Berichte vom 58th
ASH Annual Meeting 2016,
San Diego, Kalifornien, USA [Mehr]
2016 ASCO Annual Meeting - aktuelle Berichte. Dieser Service wird gefördert durch:
mehr 
[Mehr]