Onkologie, Hämatologie - Daten und Informationen
SitemapSitemap  


Überblick über alle Berichte (nach Veröffentlichungsdatum absteigend sortiert) vom 48th ASH Annual Meeting 2006


Langzeit Follow-up von Patienten mit Immunthrombozytopenischer Purpura (ITP), die auf die Gabe von Rituximab mindestens ein Jahr angesprochen haben
Abstract 479  |  Vivek Patel |  Bericht vom: 16.02.2007, von: F. Finger |  mehr...
 
Langfristige Anwendung von von AMG 531 bei thrombozytopenen Patienten mit Immunthrombozytopenischer Purpura (ITP)
Abstract 476  |  David Kuter |  Bericht vom: 16.02.2007, von: F. Finger |  mehr...
 
Analyse der Blutungskomplikationen bei Patienten mit Immunthrombozytopenischer Purpura (ITP): Eine randomisierte, doppelblinde, placebokontrollierte Studie mit dem oral verfügbaren Thrombozytenwachstumsfaktor Eltrombopag
Abstract 475  |  James B. Bussel |  Bericht vom: 16.02.2007, von: F. Finger |  mehr...
 
Lenalidomid in Kombination mit Dexamethason bei Patienten mit neu diagnostiziertem Multiplen Myelom: Therapieansprechen, Zeit bis zur Erkrankungsprogression und Überleben
Abstract 798  |  Martha Lacy |  Bericht vom: 08.01.2007, von: M. Kropff |  mehr...
 
Lenalidomid in Kombination mit Adriamycin und Dexamethason (RAD) ist eine sichere und effektive Therapie bei rezidiviertem Multiplen Myelom - erste Ergebnisse einer deutschen multizentrischen Phase-I/II-Studie
Abstract 408  |  Stefan Knop |  Bericht vom: 08.01.2007, von: M. Kropff |  mehr...
 
Einfluss der febrilen Neutropenie und der Verwendung Kolonie-stimulierender Faktoren auf die Chemotherapie-Anwendung bei Lymphom-Patienten: Ergebnisse der INC-EU-Studie: Prospektive Europäische Beobachtungsstudie zur Neutropenie
Abstract 2444  |  Ruth Pettengell |  Bericht vom: 08.01.2007, von: H. Link |  mehr...
 
Endergebnisse einer großen Versorgungs-Studie bei Patienten mit Non-Hodgkin oder Hodgkin-Lymphom zum Effekt von Pegfilgrastim beim ersten und folgenden Chemotherapiezyklus auf Neutropenie-bedingte Komplikationen
Abstract 1153  |  Stephen J. Noga |  Bericht vom: 08.01.2007, von: H. Link |  mehr...
 
Die Kombination von liposomalem pegyliertem Doxorubicin mit Bortezomib verbessert die Zeit bis zur Erkrankungsprogression signifikant gegenüber einer alleinigen Bortezomib-Therapie bei Patienten mit rezidiviertem oder refraktärem Myelom
Abstract 404  |  Robert Z Orlowski |  Bericht vom: 08.01.2007, von: M. Kropff |  mehr...
 
Das Erreichen einer kompletten Remission ist der wichtigste Surrogatmarker für das Überleben bei Patienten mit Multiplem Myelom
Abstract 403  |  Michael Wang |  Bericht vom: 08.01.2007, von: M. Kropff |  mehr...
 
Bortezomib/Dexamethason im Vergleich zu VAD als Induktionstherapie vor autologer Stammzelltransplantation bei Patienten mit neu diagnostiziertem Multiplem Myelom: Zwischenergebnisse der randomisierten, multizentrischen Phase III-Studie IFM 2005-01
Abstract 56  |  Jean-Luc Harousseau |  Bericht vom: 08.01.2007, von: M. Kropff |  mehr...
 
Zugabe von Rituximab zur Erstlinientherapie mit MCP (Mitoxantron, Chlorambucil, Prendnisolon) verlängert das Überleben bei fortgeschrittenem follikulären Lymphom - Phase-III-Studie der Ostdeutschen Studiengruppe Hämatologie und Onkologie (OSHO#39): Ergebnisse der Auswertung nach vier Jahren
Abstract 484  *Highlight* |  Michael Herold |  Bericht vom: 08.01.2007, von: O. Sezer |  mehr...
 
Kosteneffektivität von Rituximab, Cyclophosphamid, Vincristin und Prednisolon (R-CVP) im Vergleich zur alleinigen Therapie mit CVP in der Behandlung des follikulären Non-Hodgkin-Lymphoms in Großbitannien
Abstract 345  |  Gavin Lewis |  Bericht vom: 08.01.2007, von: O. Sezer |  mehr...
 
Einfluss der Postremissionstherapie auf das Überleben älterer Patienten mit akuter myeloischer Leukämie, die mit einer intensiven Chemotherapie behandelt wurden: Ergebnisse der ALFA-9803-Studie
Abstract 421  |  Pascal Turlure |  Bericht vom: 01.01.2007, von: J. Beck |  mehr...
 
Pegfilgrastim bietet eine effektive Prophylaxe der febrilen Neutropenie bei Patienten mit Non-Hodgkin-Lymphom nach Chemotherapie: Erste Ergebnisse einer integrierten Analyse: Das Projekt "Neulasta im Vergleich zu üblichem Neutropenie-Management" (Neucup)
Abstract 1150  |  Ruth Pettengell |  Bericht vom: 01.01.2007, von: H. Link |  mehr...
 
Bedeutung von Pegfilgrastim für die hämatologische Rekonstitution und Inzidenz von neutropenischem Fieber nach Konsolidierungstherapie mit hochdosiertem Cytarabin bei akuter myeloischer Leukämie (AML): vergleichende Analyse der AMLSG-07-04- und Deutschen AML-Intergruppen-Studie.
Abstract 2020  |  Richard F. Schlenk |  Bericht vom: 01.01.2007, von: M. Engelhardt |  mehr...
 
Risikoadaptierte Therapie jüngerer erwachsener Patienten mit akuter myeloischer Leukämie: Ergebnisse der AMLHD98A-Studie der AMLSG
Abstract 14  |  Richard F. Schlenk |  Bericht vom: 01.01.2007, von: J. Beck |  mehr...
 
Kardiale Biomarker besitzen die Fähigkeit, die Toleranz und Komplettierung einer Therapie mit Lenalidomid +/- Dexamethason bei Amyloidose vom AL-Typ vorauszusagen
Abstract 130  *Highlight* |  Angela Dispenzieri |  Bericht vom: 01.01.2007, von: M. Engelhardt |  mehr...
 
Analyse der Inzidenz von sekundären myelodysplastischen Syndromen und sekundärer akuter myeloischer Leukämie nach einer Radioimmuntherapie (RIT) mit Ibritumomab-Tiuxetan
Abstract 485  |  Czuczman, Myron S. |  Bericht vom: 01.01.2007, von: M. Sandherr |  mehr...
 
MK-0457 (VX-680), ein Aurora-Kinase- und BCR-ABL-Inhibitor, ist wirksam bei T315I-Mutation im BCR-ABL-Gen bei Patienten mit chronischer myeloischer Leukämie (CML)
Abstract 163  |  Giles, Francis |  Bericht vom: 01.01.2007, von: M. Sandherr |  mehr...
 
Zur prognostischen Bedeutung der kompletten (CR) und sehr guten partiellen Remission (VGPR) nach Tandem-Transplantation für neu diagnostizierte Multiple Myelom (MM) Patienten. Zusammengefasste Ergebnisse der IFM-99-Studien
Abstract 3077  |  Jean-Luc Harousseau |  Bericht vom: 01.01.2007, von: M. Engelhardt |  mehr...
 
Rituximab als Adjuvans zu einer dosisdichten und Hochdosistherapie mit autologer Stammzelltransplantation in der Erstlinientherapie im Stadium III-IV des diffus-großzelligen B-NHL mit ungünstiger Prognose (GIMURELL-Studie)
Abstract 329  |  Umberto Vitolo |  Bericht vom: 30.12.2006, von: R. Mahlberg |  mehr...
 
Die Kombination aus Bortezomib, Rituximab und Dexamethason (BORID) ist beim refraktären und rezidivierten Mantelzell-Lymphom aktiv
Abstract 2753  |  Johannes Drach |  Bericht vom: 30.12.2006, von: M. Sandherr |  mehr...
 
Yttrium-90-Ibritumomab-Tiuxetan beim primären ZNS-Lymphom
Abstract 2724  |  Kiewe, Philipp |  Bericht vom: 30.12.2006, von: M. Sandherr |  mehr...
 
Klinische Signifikanz einer homozygoten V617F-Mutation im JAK2-Gen bei 1306 Patienten mit chronischen myeloproliferativen Erkrankungen(MPE)
Abstract 664  |  Vanucchi, Alessandro M. |  Bericht vom: 30.12.2006, von: M. Sandherr |  mehr...
 
Eine Leukozytose ist ein unabhängiger Risikofaktor für Thrombosen bei Patienten mit Polycythämia vera
Abstract 115  |  Landolfi, R |  Bericht vom: 30.12.2006, von: M. Sandherr |  mehr...
 
Zeitliche Abfolge der zweiten autologen Stammzelltransplantation beim Multiplen Myelom: Ergebnisse einer randomisierten Multizentrumsstudie
Abstract 59  |  Abderrahman Abdelkefi |  Bericht vom: 30.12.2006, von: M. Engelhardt |  mehr...
 
Erste Analyse der Australischen Leukämie- und Lymphomgruppe (ALLG) zur Thalidomid- und alternierenden Gabe von Prednisolon nach autologer Stammzelltransplantation für Patienten mit Multiplem Myelom (ALLG MM6)
Abstract 58  *Highlight* |  Andrew Spencer |  Bericht vom: 30.12.2006, von: M. Engelhardt |  mehr...
 
Prospektive randomisierte Phase-III-Studie zur Hochdosistherapie mit Melphalan 200 mg/m2 (MEL200) vs. Melphalan 100 mg/m2 (MEL100) bei Patienten mit neu diagnostiziertem Multiplen Myelom
Abstract 55  |  Antonio Palumbo |  Bericht vom: 30.12.2006, von: M. Engelhardt |  mehr...
 
Die Hinzunahme von Gemtuzumab Ozogamicin zur Induktionschemotherapie verbessert das krankheitsfreie Überleben bei AML-Patienten ohne zusätzliche Toxizität. Erste Analyse von 1115 Patienten der MRC-AML-15-Studie
Abstract 13  |  Alan K. Burnett |  Bericht vom: 29.12.2006, von: J. Beck |  mehr...
 
Genmutationen als prädiktive Marker für die Postremissionstherapie jüngerer Patienten mit AML und normalem Karyotyp
Abstract 4  *Highlight* |  Richard F. Schlenk |  Bericht vom: 29.12.2006, von: J. Beck |  mehr...
 
Eine kombinierte Chemo-Immuntherapie mit nachfolgender Rituximab-Erhaltungstherapie ist auch nach vorangegangener Rituximab-haltiger Induktionschemotherapie wirksam: Resultate einer Subruppenanalyse bei Patienten mit rezidivierten indolenten Non-Hodgkin-Lymphomen
Abstract 2769  |  Martin H. Dreyling |  Bericht vom: 29.12.2006, von: W. Brugger |  mehr...
 
Eine Erstlinienbehandlung mit einer Hochdosissequenz-Chemotherapie mit Rituximab (R-HDS) und autologer Stammzelltransplantation induziert einen hohe Rate kompletter Remissionen und verlängert das Überleben bei Patienten mit einem Mantelzell-Lymphom
Abstract 3045  |  Sergio Cortelazzo |  Bericht vom: 29.12.2006, von: R. Mahlberg |  mehr...
 
Eine Therapie mit Rituximab, Cyclophosphamid, Vincristin und Prednison (R-CVP) verlängert das Gesamtüberleben bei Patienten mit unbehandelten, fortgeschrittenen follikulären Non-Hodgkin-Lymphomen
Abstract 481  *Highlight* |  Robert E. Marcus |  Bericht vom: 29.12.2006, von: W. Brugger |  mehr...
 
Die Erstlinienbehandlung mit einer kombinierten Chemo-Immuntherapie (R-CHOP) verbessert die Zeit bis zum Therapieversagen und das Gesamtüberleben bei älteren Patienten mit fortgeschrittenen follikulären Lymphomen - Resultate einer prospektiv randomisierten Studie der Deutschen Studiengruppe Niedrigmaligne Lymphome (GLSG)
Abstract 482  |  Christian Buske |  Bericht vom: 28.12.2006, von: W. Brugger |  mehr...
 
Rituximab ist die entscheidende Komponente für die Verbesserung der kurz- und langfristigen Therapieergebnisse bei Patienten mit fortgeschrittenen follikulären Lymphomen - eine 10-Jahresanalyse der "Deutschen Studiengruppe Niedrigmaligne Lymphome" (GLSG).
Abstract 483  |  Wolfgang Hiddemann |  Bericht vom: 28.12.2006, von: W. Brugger |  mehr...
 
Intensivierte Chemotherapie mit anschließender Stammzellgabe bei refraktärem oder rezidiviertem ZNS- oder intraoculärem Lymphom
Abstract 402  |  Carole Soussain |  Bericht vom: 23.12.2006, von: F. Hartmann |  mehr...
 
Die schnelle und breite Immunrekonstitution durch mit humaner Herpes-Virus-Tyrosinkinase transfizierte Lymphozyten-Transfusion verbessert das Gesamtüberleben nach haplo-identischer Blutstammzelltransplantation
Abstract 307  |  Chiara Bonini |  Bericht vom: 22.12.2006, von: R. G. Meyer |  mehr...
 
Langzeitbetrachtung von Patienten mit Multiplem Myelom, die mit Bortezomib allein oder mit Bortezomib und Dexamethason als Initialtherapie behandelt wurden
Abstract 796  *Highlight* |  Sundar Jagannath |  Bericht vom: 22.12.2006, von: A. Prahst |  mehr...
 
Rituximab-CHOP und lokale Bestrahlung für primär mediastinale großzellige B-NHL
Abstract 2745  |  Theodoros Vassilakopoulos |  Bericht vom: 22.12.2006, von: F. Hartmann |  mehr...
 
Die durch Lenalidomid induzierte Myelosuppression ist bei Patienten in der Primärtherapie des Multiplen Myeloms mit BiRD (Clarithromycin, Lenalidomid und Dexamethason) vermutlich mit dem Ausmaß der Nierenfunktionsstörung verbunden
Abstract 3549  |  Ruben Niesvizky |  Bericht vom: 22.12.2006, von: S. Knop |  mehr...
 
Lenalidomid und Dexamethason verbessert das Überleben und die Zeit bis zur Progression bei älteren Patienten mit rezidiviertem/refraktären Multiplen Myelom
Abstract 3551  |  Asher Alban Chanan-Khan |  Bericht vom: 22.12.2006, von: S. Knop |  mehr...
 
Lenalidomid und Dexamethason ist bei Patienten mit Multiplen Myelom im ersten Rezidiv wirksamer als Dexamethason alleine
Abstract 3552  |  Edward Stadtmauer |  Bericht vom: 22.12.2006, von: S. Knop |  mehr...
 
Lenalidomid in Kombination mit Dexamethason verlängert die Zeit bis zur Progression bei Patienten mit refraktärem oder rezidiviertem Multiplem Myelom, die keine Stammzelltransplantation erhalten haben, signifikant: Analyse der randomisierten Phase-III-Studien "MM-009" und "MM-010"
Abstract 3554  |  Asher Alban Chanan-Khan |  Bericht vom: 22.12.2006, von: S. Knop |  mehr...
 
Lenalidomid und hoch dosiertes Dexamethason versus hoch dosiertes Dexamethason alleine zeigt verbessertes Gesamtüberleben bei Patienten mit rezidiviertem/refraktären Myelom: Ergebnisse zweier Phase-III-Studien ("MM-009" und "MM-010") und Subgruppenanalyse von Patienten mit Nierenfunktionsstörung
Abstract 3547  |  Donna Weber |  Bericht vom: 21.12.2006, von: S. Knop |  mehr...
 
Quantitatve Messung zirkulierender t(14;18)-positiver Zellen mittes RQ-PCR bei Diagnose und im Follow-up korreliert zu den klinischen Charakteristika und der Zeit bis zum Therapieversagen beim follikulären Lymphom
Abstract 2414  |  Christiane Pott |  Bericht vom: 21.12.2006, von: C. Buske |  mehr...
 
Effektivität und Sicherheit von Rituximab in der Behandlung der refraktären/rezidivierten idiopathischen thrombozytopenischen Purpura (ITP): Ergebnisse einer Meta-Analyse von 299 Patienten
Abstract 1076  |  Jeyanthi Ramanarayanan |  Bericht vom: 21.12.2006, von: C. Buske |  mehr...
 
Dosisdichte Induktionschemotherapie gefolgt von Hochdosistherapie mit autologer Stammzelltransplantation bei peripheren T-Zell-Lymphomen - Phase-II-Studie der Nordischen Lymphomgruppe
Abstract 401  |  Francesco d’Amore |  Bericht vom: 21.12.2006, von: F. Hartmann |  mehr...
 
Nicht-myeloablative allogene Stammzelltransplantation für Patienten mit refraktärem Morbus Waldenström: Anhalt für einen Transplantat-gegen-Waldenström-Effekt
Abstract 3034  |  Larry D. Anderson Jr. |  Bericht vom: 21.12.2006, von: H. Hebart |  mehr...
 
Primärtherapie des Morbus Waldenström mit Dexamethason, Rituximab und Cyclophosphamid
Abstract 128  |  Meletios A. Dimopoulos |  Bericht vom: 21.12.2006, von: H. Hebart |  mehr...
 
Internationaler Prognose-Score (IPSS) für den Morbus Waldenström
Abstract 127  |  Pierre Morel |  Bericht vom: 21.12.2006, von: H. Hebart |  mehr...
 
Prognostische Faktoren und Dauer des Ansprechens von mit Erythropoetin und G-CSF behandelten Patienten mit myelodysplastischen Syndromen (MDS)
Abstract 522  |  S. Park |  Bericht vom: 16.12.2006, von: U. Platzbecker |  mehr...
 
Eine Therapie mit Erythropoetin und G-CSF verbessert das Überleben von Patienten mit myelodysplastischen Syndromen (MDS) mit niedrigem Transfusionsbedarf
Abstract 521  |  Martin Jädersten |  Bericht vom: 16.12.2006, von: U. Platzbecker |  mehr...
 
Allogene hämatopoetische Stammzelltransplantation bei Patienten 50 Jahre oder älter mit myelodysplastischen Syndromen (MDS)
Abstract 520  |  ZiYi Lim |  Bericht vom: 16.12.2006, von: U. Platzbecker |  mehr...
 
Beweise für eine Unterbewertung des prognostischen Einflusses von ungünstigen zytogenetischen Befunden durch den IPSS bei myelodsyplastischen Syndromen
Abstract 252  |  Detlef Haase |  Bericht vom: 15.12.2006, von: A. Prahst |  mehr...
 
Eisenchelattherapie verbessert das Überleben von Patienten mit myelodysplastischem Syndromen
Abstract 249  |  Heather A. Leitch |  Bericht vom: 15.12.2006, von: A. Prahst |  mehr...
 
Prognose und Einordnung von myelodysplastischen Syndromen durch neue und ergänzende Zytogenetik
Abstract 248  |  Detlef Haase |  Bericht vom: 15.12.2006, von: A. Prahst |  mehr...
 
Erster Bericht über die Inzidenz von myelodysplastischen Syndromen und chronisch myeloproliferativen Syndromen vom U.S. SEER-Programm
Abstract 247  |  Dana E. Rollison |  Bericht vom: 15.12.2006, von: A. Prahst |  mehr...
 
Die Behandlung mit Lenalidomid kann das Überleben von Patienten mit 5q-Anomalie und komplexem Karyotyp verbessern
Abstract 4860  |  Aristoteles A. Giagounidis |  Bericht vom: 15.12.2006, von: W.-K. Hofmann |  mehr...
 
Lichtmikroskopische Feldstudie zur Qualitätskontrolle der morphologischen Definition myeloischer Blasten beim myelodysplastischen Syndrom (MDS) und bei Leukämien
Abstract 2616  |  Jean E. Goasguen |  Bericht vom: 15.12.2006, von: W.-K. Hofmann |  mehr...
 
Anwendung der Multiparameter-Durchflusszytometrie zur Indentifikation von Dysplasiezeichen in Granulozyten, Monozyten und erythropoetischen Zellen sowie bei myeloischen Blasten von Patienten mit myelodysplastischem Syndrom (MDS)
Abstract 2615  |  Wolfgang Kern |  Bericht vom: 15.12.2006, von: W.-K. Hofmann |  mehr...
 
Lenalidomid beeinflusst einen T-Zell-Kontrollmechanismus bei Patienten mit myelodysplastischem Syndrom (MDS)
Abstract 851  |  JianXiang Zou |  Bericht vom: 15.12.2006, von: W.-K. Hofmann |  mehr...
 
Prädiktion des Ansprechens auf Lenalidomid beim myelodysplastischen Syndrom (MDS) durch eine erythropoese-spezifische Genexpressionssignatur.
Abstract 2668  *Highlight* |  Benjamin L. Ebert |  Bericht vom: 15.12.2006, von: W.-K. Hofmann |  mehr...
 
Sechs versus acht Zyklen des zweiwöchentlichen CHOP-14 mit oder ohne Rituximab bei älteren Patienten mit einem diffus-großzelligen B-NHL (DLBCL): abschließende Ergebnisse der Studie RICOVER-60 der 'Deutschen Studiengruppe Hochmaligne Non-Hodgkin-Lymphome' (DSHNHL)
Abstract 205  |  Michael Pfreundschuh |  Bericht vom: 15.12.2006, von: R. Mahlberg |  mehr...
 
Langzeitergebnisse mit Lenalidomid bei Patienten mit myelodysplastischen Syndromen (MDS) und del(5q)-Abnormalität
Abstract 251  *Highlight* |  A. List |  Bericht vom: 14.12.2006, von: U. Platzbecker |  mehr...
 
Langzeitergebnisse mit Lenalidomid bei Patienten mit myelodysplastischem Syndrom (MDS) ohne del(5q)-Abnormalität
Abstract 250  |  A. Raza |  Bericht vom: 14.12.2006, von: U. Platzbecker |  mehr...
 
ASH-Report 2006
Aktuelle Berichte von dem ASH Annual Meeting 2006 mit Unterstützung von Bayer HealthCare, Celgene, Roche und Amgen.