Onkologie, Hämatologie - Daten und Informationen
SitemapSitemap  


Überblick über alle Berichte (nach Veröffentlichungsdatum absteigend sortiert) vom 49th ASH Annual Meeting 2007


FDG-PET bei M. Hodgkin nach Chemotherapie
FDG-PET zur Bestimmung residualen Tumorgewebes nach Abschluss der Chemotherapie bei Patienten mit M. Hodgkin - Ergebnisse der 2. Interimsanalyse der PET-Untersuchung im Rahmen der HD15-Studie der Deutschen Hodgkin Studiengruppe
Abstract 212  |  Volker Diehl |  Bericht vom: 18.02.2008, von: M. Kiehl |  mehr...
 
Doxorubicin, Vinblastin + Gemcitabin bei M. Hodgkin
Doxorubicin, Vinblastin und Gemcitabin (AVG) eine neues Therapieprotkoll ohne Bleomycin für die Behandlung von Patienten im frühen Stadium eines M. Hodgin
Abstract 214  |  David Straus |  Bericht vom: 13.02.2008, von: M. Kiehl |  mehr...
 
FDG-PET gesteuerte Strahlentherapie bei Pat. mit M. Hodgkin in partieller Remission
FDG-PET gesteuerte konsolidierende Strahlentherapie bei Patienten mit fortgeschrittenem M. Hodgkin und residuellen Veränderungen im CT nach Chemotherapie
Abstract 213  |  Kerry J. Savage |  Bericht vom: 13.02.2008, von: M. Kiehl |  mehr...
 
Unabhängige Risikofaktoren bei der AML
Umfassende Risikofaktor-Analyse bei 939 erwachsenen AML-Patienten, die eine risikostratifizierte Postremissionstherapie erhalten: Ergebnisse der prospektiven AML-96-Studie der "Deutschen Studieninitiative Leukämie" (DSIL)
Abstract 1847  |  Gerhard Ehninger |  Bericht vom: 13.02.2008, von: H. Link |  mehr...
 
BEACOPP eskaliert bei M. Hodgkin
Langzeitverlaufskontrolle der BEACOPP-Chemotherapie (eskaliert) bei Patienten mit fortgeschrittenen Hodgkin-Lymphom. Ergebnisse der deutschen Hodgkin-Studiengruppe (HD9-Studie)
Abstract 211  |  Andreas Engert |  Bericht vom: 13.02.2008, von: M. Kiehl |  mehr...
 
Kosten febriler Neutropenie nach myelosuppressiver Chemotherapie
Ressourcenverbrauch und Kosten durch febrile Neutropenie in deutschen Krankenhäusern
Abstract 3338  |  Angela Ihbe-Heffinger |  Bericht vom: 11.02.2008, von: H. Link |  mehr...
 
Diffus-großz. B-NHL: 8 vs. 6 Zyklen R-CHOP remissionsadaptiert
Eine remissionsadaptierte Anpassung der Chemotherapiezyklenzahl bei der Behandlung von Patienten mit diffus-großzelligen B-Zell-Lymphomen (DLBCL) ist nicht gerechtfertigt: Ergebnisse der RICOVER-60-Studie der Deutschen Studiengruppe für Hochmaligne Non-Hodgkin-Lymphome (DSHNHL)
Abstract 788  |  J. Schubert |  Bericht vom: 11.02.2008, von: J. Schubert |  mehr...
 
Azacytidin bei Hochrisiko-MDS
Azacytidin ist bei Patienten mit Hochrisiko-MDS der konventionellen Pflege überlegen
Abstract 817  *Highlight* |  Pierre Fenaux |  Bericht vom: 11.02.2008, von: H. Link |  mehr...
 
Rituximab, Chemotherapie und Interferon bei follikulärem Lymphom
Rituximab kombiniert mit Chemotherapie und Interferon bei Patienten mit follikulärem Lymphom: Analyse der Studie GELA-GOELAMS FL2000 nach 5 Jahren Beobachtungszeit
Abstract 792  |  Gilles Andre Salles |  Bericht vom: 01.02.2008, von: O. Sezer |  mehr...
 
FCM +/- Rituximab bei vorbehandelter CLL
NCRI-CLL201-Studie: Eine randomisierte Phase-II-Studie mit Fludarabin, Cyclophosphamid und Mitoxantron (FCM) mit versus ohne Rituximab bei vorbehandelter CLL
Abstract 752  |  P. Hillmen |  Bericht vom: 01.02.2008, von: O. Sezer |  mehr...
 
FCM-R als Erstlinientherapie der CLL
Aktualisierte Daten zur Primärtherapie der chronischen lymphatischen Leukämie mit Fludarabin, Cyclophosphamid, Mitoxantron plus Rituximab (FCM-R)
Abstract 627  |  Stefan Faderl |  Bericht vom: 31.01.2008, von: O. Sezer |  mehr...
 
Rituximab und CHOP bei PTLD
Sequenzielle Therapie mit Rituximab und CHOP bei Posttransplantationslymphomen (PTLD) vom B-Zelltyp: ein neuer Standard?
Abstract 390  *Highlight* |  Ralf Trappe |  Bericht vom: 31.01.2008, von: O. Sezer |  mehr...
 
CLL, first-line, Hochrisiko: Cyclophosphamid, Fludarabin, Alemtuzumab + Rituximab (CFAR)
Kombination von Cyclophosphamid, Fludarabin, Alemtuzumab und Rituximab (CFAR), einem wirkungsvollen Erstlinientherapieregime für Hochrisiko-Patienten mit CLL
Abstract 628  |  William G. Wierda |  Bericht vom: 28.01.2008, von: B. Eichhorst |  mehr...
 
CLL, first-line: R-FCM + Rituximab-Erhaltung
Vorläufige Ergebnisse einer Kombination aus Rituximab, Fludarabin, Cyclophosphamid und Mitoxantron (R-FCM) gefolgt von einer Rituximab-Erhaltungstherapie bei Patienten mit zuvor unvorbehandelter CLL
Abstract 626  |  Francesc Bosch |  Bericht vom: 28.01.2008, von: B. Eichhorst |  mehr...
 
CLL, Binet A: Risikostratifikation ohne Knochenmarkbiopsie
Prospektive Evaluation von Prognosefaktoren im frühen Stadium der chronischen lymphatischen Leukämia (CLL): Ergebnisse des CLL1-Protokolls der deutschen CLL Studiengruppe (DCLLSG)
Abstract 625  |  M. Bergmann |  Bericht vom: 28.01.2008, von: B. Eichhorst |  mehr...
 
Fludarabin vs. Chorambucil bei älteren Patienten mit fortgeschr. CLL
Fludarabin (F) ergibt im Vergleich zu Chorambucil (Clb) keinen signifikanten klinischen Vorteil bei älteren Patienten mit fortgeschrittener chronisch lymphatischer Leukämie (CLL): Ergebnisse einer Phase-III-Studie der Deutschen CLL-Studiengruppe (GCLLSG)
Abstract 629  |  Barbara F. Eichhorst |  Bericht vom: 28.01.2008, von: J. Schubert |  mehr...
 
Erythropoetin nach allogener SZT mit reduziert-intensiver Konditionierung
Die frühe Anwendung von rekombinantem Erythropoetin nach allogener Stammmzelltransplantation mit reduziert-intensiver Konditionierung (RIC) bei myeloischen Neoplasien vermindert den Transfusionsbedarf und beschleunigt die hämatopoetische Rekonstitution
Abstract 2997  |  Vadim Ivanov |  Bericht vom: 24.01.2008, von: H. Link |  mehr...
 
Anämie bei CML: Langzeitprognose bei ESF-Therapie
Prognostischer Langzeiteffekt der Therapie mit Erythropoese stimulierenden Faktoren bei Patienten mit chronischer myeloischer Leukämie und Imatinib-Therapie
Abstract 2959  |  Yesid Alvarado |  Bericht vom: 21.01.2008, von: H. Link |  mehr...
 
H.pylori-assoziierte Eisenmangelanämie und Hepcidin-Spiegel
Abnehmender Hepcidin-Spiegel bei Eisenmangelanämie nach erfolgreicher Helicobacter-pylori-Eradikationstherapie
Abstract 2678  |  Yo-Han Cho |  Bericht vom: 21.01.2008, von: H. Link |  mehr...
 
Chemotherapieassozierte Anämie, Risikofaktoren, Indikation für ESF
Ein konditionales Modell für das Risiko der chemotherapieinduzierten Anämie bei Krebspatienten
Abstract 372  |  Gary H. Lyman |  Bericht vom: 21.01.2008, von: H. Link |  mehr...
 
Unklare Eisenmangelanämie, H. pylori, autoimmune Gastritis
Unklare Eisenmangelanämie - Lösen des Problems
Abstract 371  |  Chaim Hershko |  Bericht vom: 21.01.2008, von: H. Link |  mehr...
 
Imatinib bei CML (IRIS-Studie, Follow-up 6 Jahre)
IRIS 6-Jahres-Follow-up: anhaltendes Überleben und jährliche sinkende Raten an Transformationen bei Patienten mit neu diagnostizierter chronisch myeloischer Leukämie in chronischer Phase, die mit Imatinib behandelt werden.
Abstract 25  |  Andreas Hochhaus |  Bericht vom: 16.01.2008, von: G. Held |  mehr...
 
Chronische ITP: AMG 531 bei splenektomierten Patienten
Evaluation der Wirksamkeit von AMG 531 bei splenektomierten Patienten mit einer chronischen Immunthrombopenie (ITP) in einer randomisierten, placebokontrollierten Phase-III-Studie
Abstract 2  |  Terry B. Gernsheimer |  Bericht vom: 16.01.2008, von: G. Held |  mehr...
 
Lenalidomid bei Fludarabin-refraktären CLL-Patienten
Klinische Effektivität von Lenalidomid bei Patienten mit einer Fludarabin-refraktären chronischen lymphatischen Leukämie (CLL)
Abstract 3108  |  A.A. Chanan-Khan |  Bericht vom: 16.01.2008, von: B. Eichhorst |  mehr...
 
Allogene Transplantation bei AML älterer Patienten
Vergleichbare Resultate nach allogener hämatopoetischer Stammzelltransplantation von gematchten Fremd- und Geschwisterspendern bei älteren Patienten mit akuter myeloischer Leukämie (AML) - Ergebnisse einer retrospektiven Analyse bei 368 Patienten
Abstract 172  *Highlight* |  Johannes Schetelig |  Bericht vom: 16.01.2008, von: W. Herr |  mehr...
 
Lenalidomid bei CLL-Patienten mit schlechter Prognose
Lenalidomid ist aktiv bei Patienten mit rezidivierter, refraktärer chronischer lymphatischer Leukämie (CLL), die eine ungünstige chromosomale Aberration tragen
Abstract 754  |  A. Ferrajol |  Bericht vom: 16.01.2008, von: B. Eichhorst |  mehr...
 
Allogene Transplantation bei Hochrisiko-AML
Verwandte versus unverwandte Spendertransplantation für die akute myeloische Leukämie (AML) mit Hochrisiko in erster kompletter Remission (CR1)
Abstract 169  *Highlight* |  Joachim Kienast |  Bericht vom: 16.01.2008, von: W. Herr |  mehr...
 
Meta-Analyse zur Rituximab Erhaltungstherapie
Meta-Analyse: Rituximab-Erhaltungstherapie bei Patienten mit follikulären Lymphomen
Abstract 3408  |  Liat Vidal |  Bericht vom: 07.01.2008, von: W. Brugger |  mehr...
 
Bendamustin + Rituximab vs. CHOP + Rituximab bei NHL
Bendamustin plus Rituximab vesus CHOP plus Rituximab in der Erstlinientherapie indolenter Non-Hodgkin- und Mantelzell-Lymphome - Interim-Ergebnisse einer Phase-III-Studie der StiL-Gruppe
Abstract 385  *Highlight* |  Mathias J. Rummel |  Bericht vom: 02.01.2008, von: W. Knauf |  mehr...
 
mTOR-Inhibitor Everolimus bei rezidiv. aggressiven NHL
Oraler mTOR-Inhibitor Everolimus (RAD001) bei Patienten mit rezidiviertem aggressiven Non-Hodgkin-Lymphom (NHL)
Abstract 121  |  Craig B. Reeder |  Bericht vom: 02.01.2008, von: J. Schubert |  mehr...
 
90Y-Ibritumomab-Tiuxetan + BEAM-Konditionierung bei refrakt./rezidiv. follikulären NHL
90Yttrium-Ibritumomab-Tiuxetan in Kombination mit BEAM-Konditionierung (Z-BEAM) plus autologe Stammzelltransplantation bei rezidiviertem oder refraktärem follikulären Lymphom. GELA Phase-II-Studie
Abstract 20  |  Christian Gisselbrecht |  Bericht vom: 02.01.2008, von: J. Schubert |  mehr...
 
Mantelzell-L.: Mögliche Heilung durch intensive Immunochemotherapie mit in-vivo-gepurgter auto-SZT
Eine Heilung des Mantelzell-Lymphoms ist möglich unter Anwendung einer intensiven Immunochemotherapie mit in-vivo-gepurgter autologer Stammzelltransplantation: Abschließender Bericht der Nordic Lymphoma Group über die MCL2-Studie
Abstract LBA1  *Highlight* |  Christian H. Geisler |  Bericht vom: 02.01.2008, von: J. Schubert |  mehr...
 
Rituximab und/oder Hochdosistherapie beim follikulären Lymphom im Rezidiv
Effekt von Rituximab und/oder einer Hochdosistherapie mit autologer Stammzelltransplantation bei Patienten mit follikulären Lymphomen im Rezidiv
Abstract 386  |  Bertrand Coiffier |  Bericht vom: 02.01.2008, von: W. Brugger |  mehr...
 
Unbehandeltes MCL: R-CHOP, Konsolidation mit 90Y-Ibritumomab-Tiuxetan
Phase-II-Studie mit R-CHOP gefolgt von 90Y-Ibritumomab-Tiuxetan bei Patienten mit unbehandeltem Mantelzell-Lymphom: Eastern Cooperative Oncology Group Study E1499
Abstract 389  |  Mitchell R. Smith |  Bericht vom: 21.12.2007, von: H. Link |  mehr...
 
Knochenmarkbestrahlung/ Busulphan/Cyclophosphamid u. Doppelhochdosistherapie Melphalan beim Myelom
Randomisierter Vergleich von modifizierter Ganzkörperbestrahlung, Busulphan und Cyclosphosphamid mit Tandem-Hochdosis-Melphalan bei Patienten mit neu diagnostiziertem multiplen Myelom
Abstract 728  |  Stefan Knop |  Bericht vom: 21.12.2007, von: H. Link |  mehr...
 
Verkürzte Therapie mit R-CHOP bei diffus-großz. B-NHL und negativem PET nach 3. Zyklus
Patienten mit diffus-großzelligem B-Zell-Lymphom mit limitiertem Krankheitsstadium und negativem PET nach 3 Zyklen Rituximab-CHOP können durch eine verkürzte Chemoimmuntherapie effizient behandelt werden
Abstract 787  |  Laurie H. Sehn |  Bericht vom: 21.12.2007, von: M. Witzens-Harig |  mehr...
 
Rituximab + ABVD bei klassischem M. Hodgkin
Rituximab + ABVD verbessert das ereignisfreie Überleben bei Patienten mit klassischem M. Hodgkin in allen prognostischen Subgruppen und bei Patienten, die nach 2-3 Zyklen Therapie ein positives PET haben
Abstract 215  *Highlight* |  Amanda R. Wedgwood |  Bericht vom: 21.12.2007, von: M. Witzens-Harig |  mehr...
 
Lenalidomid bei Myelom mit Hochrisiko-Zytogenetik
Lenalidomid hebt die negative prognostische Bedeutung der chromosomalen Aberrationen del(13q) und t(4;14), nicht aber diejenige der Aberration del(17p) beim multiplen Myelom auf
Abstract 3597  |  Nizar J. Bahlis |  Bericht vom: 20.12.2007, von: S. Knop |  mehr...
 
Neu diagnostiziert. Myelom: Lenalidomid+Dexamethason vs. Dexamethason alleine
Lenalidomid und hochdosiertes Dexamethason sind hochdosiertem Dexamethason allein in der Behandlung des neu diagnostizierten multiplen Myeloms überlegen - Ergebnisse der randomisierten, doppelblinden und placebokontrollierten Studie S0232 der SWOG-Gruppe
Abstract 77  |  Jeffrey A. Zonder |  Bericht vom: 20.12.2007, von: S. Knop |  mehr...
 
Rezidiv./refrakt. Myelom, Lenalidomid/Dexamethason: längeres PFS bei Erreichen einer CR/VGPR
Patienten mit rezidiviertem oder refraktärem Multiplen Myelom, die durch eine Therapie mit Lenalidomid/Dexamethason eine komplette Remission oder eine sehr gute Teilremission erreichen, haben eine Verlängerung des progressionsfreien Intervalls gegenüber Patienten, die eine partielle Remission erreichen.
Abstract 3598  |  Jean-Luc Harousseau |  Bericht vom: 20.12.2007, von: U. Klein |  mehr...
 
Dosisdicht Rituximab bei diffus-großzelligem B-Zell-Lymphom
Dosisdichte Gabe von Rituximab verbessert das Therapieergebnis von älteren Patienten mit diffus-großzelligem B-Zell-Lymphom und ungünstigem Prognosetyp
Abstract 789  |  Michael Pfreundschuh |  Bericht vom: 19.12.2007, von: M. Witzens-Harig |  mehr...
 
Neu diagnostiziert. Myelom: Lenalidomid+Dexamethason hoch vs. niedrig dosiert
Randomisierte Studie mit Lenalidomid plus hoch dosiertem Dexamethason (RD) versus Lenalidomid plus niedrig dosiertem Dexamethason (Rd) bei neudiagnostizierten Patienten mit multiplem Myelom. Koordiniert von der ECOG (Eastern Cooperative Oncology Group)
Abstract 74  |  S. Vincent Rajkumar |  Bericht vom: 17.12.2007, von: U. Klein |  mehr...
 
Fortgeschr. follikuläres NHL, 90Y-Ibritumomab-Tiuxetan: Lebensqualität unter Therapie
Gesundheitsbezogene Lebensqualität von Patienten mit fortgeschrittenem follikulärem Lymphom, die in der ersten Remission eine Konsolidationstherapie mit 90Y-Ibritumomab-Tiuxetan erhalten: Ergebnisse der randomisierten Phase-III-Studie "First-line Indolent Trial (FIT)"
Abstract 3319  |  Kathleen Gondek |  Bericht vom: 17.12.2007, von: H. Link |  mehr...
 
Fortgeschr. follikuläres NHL, 90Y-Ibritumomab-Tiuxetan: Bcl2-RQ-PCR-Analyse des Ansprechens
Radioimmunotherapie mit 90Y-Ibritumomab-Tiuxetan zur Konsolidation von Patienten in erster Remission mit follikulärem Non-Hodgkin-Lymphom in fortgeschrittenen Stadien: Eine Real-Time-PCR-Analyse
Abstract 3412  |  Lindsey Goff |  Bericht vom: 16.12.2007, von: H. Link |  mehr...
 
Effektivität und Toxizität von RAD bei rezidivierten/ refrakt. multiplen Myelomen
Effektivität und Toxizität des RAD-Regims (Lenalidomid, Adriamycin, Dexamethason) bei rezidivierten und refraktären Multiplen Myelomen. Eine Phase-I/II-Studie der Deutschen Studiengrppe Multiples Myelom
Abstract 2716  |  Stefan Knop |  Bericht vom: 14.12.2007, von: U. Klein |  mehr...
 
Rezidiv./refrakt. Myelom: bessere Ansprechraten u. Verträglichkeit b. reduzierter Dexamethasondosis
Eine Dosisreduktion von Dexamethason bei Patienten mit rezidiviertem/refraktärem Multiplem Myelom und Therapie mit Lenalidomid/Dexamethason scheint zu einer besseren Effizienz und einer verbesserten Verträglichkeit zu führen (MM009/MM010-Subgruppenanalyse)
Abstract 2712  |  Jesus F. San Miguel |  Bericht vom: 14.12.2007, von: U. Klein |  mehr...
 
Lenalidomid-induzierte Zytopenien bei MDS
Lenalidomid-induzierte Zytopenien: Zusammenhang mit der hämatopoetischen Stabilisierung bei Patienten mit MDS
Abstract 821  |  Mikkael A. Sekeres |  Bericht vom: 14.12.2007, von: W.-K. Hofmann |  mehr...
 
Lenalidomid bei Hochrisiko-MDS mit Deletion 5q
Lenalidomid bei Patienten mit Hochrisiko-MDS und Deletion 5q: Vorläufige Ergebnisse einer Phase-II-Studie
Abstract 820  |  S. Burcheri |  Bericht vom: 14.12.2007, von: W.-K. Hofmann |  mehr...
 
Eisenchelation bei transfusionsbedürftigen MDS-Patienten
Positiver Einfluss einer Eisenchelationstherapie auf das Überleben bei transfusionsabhängigen Patienten mit myelodysplastischem Syndrom
Abstract 249  |  Christian Rose |  Bericht vom: 14.12.2007, von: W.-K. Hofmann |  mehr...
 
RSP14 als Schlüsselgen beim 5q- Syndrom
Identifizierung von RSP14 als Schlüsselgen beim 5q- Syndrom durch RNA-Interferenz-Untersuchungen
Abstract 1  *Highlight* |  Benjamin L. Ebert |  Bericht vom: 14.12.2007, von: W.-K. Hofmann |  mehr...
 
Sorafenib bei AML und MDS
Phase-I-Studie zu Sorafenib bei Patienten mit rezidivierter/refraktärer akuter myeloischer Leukämie oder Hochrisiko-MDS
Abstract 893  |  John Delmonte Jr. |  Bericht vom: 14.12.2007, von: R.F. Schlenk, S. Kayser |  mehr...
 
Prognostische Bedeutung von FLT3-ITD bei AML/MDS mit t(6;9)(p23;q34)
Hohe Prävalenz der FLT3-ITD-Mutationen ist bei der AML mit t(6;9)(p23;q34) mit schlechter Prognose assoziiert: Internationale Metaanalyse
Abstract 761  |  Christian Thiede |  Bericht vom: 14.12.2007, von: R.F. Schlenk, S. Kayser |  mehr...
 
Akute Promyelozytenleukämie: MRD-gesteuerte präemptive Therapie
Evaluation des prospektiven Nachweises von PML-RARA und RARA-PML Fusionstranskripten mit Hilfe der RQ-PCR, um die präemptive Therapie mit Arsentrioxid bei Patienten mit akuter Promyelozytenleukämie (APL) im Rahmen der MRC-AML-15-Studie zu steuern
Abstract 541  |  David J. Grimwade |  Bericht vom: 14.12.2007, von: R.F. Schlenk, S. Kayser |  mehr...
 
Fortgeschr. follikuläres NHL: Remissionsrate nach 90Y-Ibritumomab-Tiuxetan
90Y-Ibritumomab-Tiuxetan-Konsolidation der ersten Remission bei höheren Stadien des follikulären Non-Hodgkin-Lymphoms: Erste Ergebnisse der internationalen randomisierten Phase 3 "First-line Indolent Trial" (FIT) bei 414 Patienten
Abstract 643  *Highlight* |  Anton Hagenbeek |  Bericht vom: 14.12.2007, von: H. Link |  mehr...
 
ASH-Report 2007
Aktuelle Berichte von dem ASH Annual Meeting 2007 mit Unterstützung von Bayer HealthCare, Celgene, Roche und Amgen.