Onkologie, Hämatologie - Daten und Informationen
SitemapSitemap  


Kongressberichte von dem 27. Annual San Antonio Breast Cancer Symposium (SABCS), 8.-11. Dezember 2004


Die ATAC-Studie (Anastrozol, Tamoxifen, alleine oder in Kombination) bei postmenopausalen Frauen mit frühem Mammakarzinom - neuer Stand der Resultate mit einer mittleren Verlaufsbeobachtung von fünf Jahren
Anastrozol ist in der adjuvanten Therapie des frühen Mammakarzinoms der Standard-Therapie mit Tamoxifen überlegen: Reduktion von Lokalrezidiven, Fernmetastasen und Zweitkarzinomen der kontralateralen Mamma.

Abstract 1 | Tony Howell | Bericht vom: 11.01.2005, von: J. Preiß | mehr...

Vorteile durch Umsetzen der adjuvanten Hormontherapie bei postmenopausalen Patientinnen mit hormonsensitivem frühen Mammakarzinom auf Anastrozol nach 2 Jahren Tamoxifen. Gemeinsame Auswertung der Ergebnisse von 3123 Frauen in der ABCSG Studie 8 und der ARNO 95-Studie
Das Umsetzen von Tamoxifen auf Anastrozol nach 2 Jahren adjuvanter Hormontherapie verbessert das rückfallfreie Überleben.

Abstract 2 | Jakesz R | Bericht vom: 11.01.2005, von: J. Preiß | mehr...

Intergroup-Exemestan-Studie: eine randomisierte Studie bei postmenopausalen Patientinnen mit primärem Mammakarzinom, die nach 2-3 Jahren adjuvanter Tamoxifentherapie rezidivfrei sind -Aktualisierung der Auswertung der Überlebensdaten
Die Umstellung auf Exemestan verringert die Rate an kontralateralen Mammakarzinomen und scheint die Rate, "nicht am Mammakarzinom zu versterben", zu verbessern (noch nicht signifikant).

Abstract 3 | Coombes RC | Bericht vom: 11.01.2005, von: J. Preiß | mehr...

Website des San Antonio Breast Cancer Symposiums (SABCS) [ Externe Links">Mehr]