Onkologie, Hämatologie - Daten und Informationen
SitemapSitemap  


8.3 Parenterale Ernährungstherapie: Hintergrund

Autor/en: J. Arends
Letzte Änderung: 27.11.2014

Eine kurzfristige Minderung der Nahrungszufuhr über wenige Tage ist bei normal ernährten Tumorpatienten meist unproblematisch. Eine Einschränkung der Nahrungszufuhr bei reduzierten Reserven oder gesteigerter Katabolie (Mangelernährung und Inflammation; s. Tab. 8.3.1) [Arends J 2006] sowie eine länger andauernde Einschränkung der Nahrungszufuhr können jedoch in prognoserelevanten Defiziten vitaler Organe resultieren. In diesen Situationen sollte deshalb eine künstliche Ernährung angeboten werden. Ist der Magen-Darm-Trakt funktionsfähig, so sollte die künstliche Ernährung enteral erfolgen (Trinksupplemente oder Sondenernährung). Ist eine ausreichende enterale Ernährung nicht möglich, z.B. bei schweren Defekten der Dünndarmfunktion, wie bei Peritoneal- oder Mesenterialkarzinose, muss der Fehlbetrag parenteral infundiert werden.

Tab. 8.3.1: Kriterien für eine Bedrohung des Ernährungszustands

  • Mangelernährung: bestehender Gewichtsverlust von 10% gegenüber dem gesunden Gewicht vor der Tumorerkrankung.
  • Inflammation: Nachweis systemischer Entzündungsmarker, z.B. Anstieg der Konzentration des C-reaktiven Proteins (CRP) und Abfall des Albuminspiegels.

Wesentlich für eine realistische Einschätzung der Möglichkeiten einer parenteralen Ernährung bei Tumorpatienten ist ein Verständnis der metabolischen Veränderungen im Rahmen eines Anorexie-Kachexie-Syndroms (s. Abschnitt "8.1 Anorexie"). Da es durch alleinige exogene Nahrungszufuhr praktisch nicht gelingt die Stoffwechselveränderungen der Kachexie zu beheben [Espat NJ 1995], sollten Ansätze zur Modulation des Inflammationszustands in die Ernährungstherapie von Tumorpatienten integriert werden.


Arbeitsgemeinschaft Supportive Maßnahmen in der Onkologie, Rehabilitation u. Sozialmedizin d. Deutschen Krebsgesellschaft e.V. [Mehr]
Nach wie vor online verfügbar: die noch nicht aktualisierten Kapitel des Buches "Supportiv- therapie bei malignen Erkrank- ungen", bei ONKODIN publiziert in Kooperation mit "Deutscher Ärzte-Verlag", 2006. [Mehr]
Aktuelle Berichte vom 58th
ASH Annual Meeting 2016,
San Diego, Kalifornien, USA [Mehr]
2016 ASCO Annual Meeting - aktuelle Berichte. Dieser Service wird gefördert durch:
mehr 
[Mehr]