Onkologie, Hämatologie - Daten und Informationen
SitemapSitemap  


21.2 Ergotherapie bei onkologischen Erkrankungen: Ergotherapeutische Befunderhebung und Therapiemethoden

Autor/en: M. Grewohl
Letzte Änderung: 11.05.2012

Nachdem der Arzt die Ergotherapie mit einem bestimmten Behandlungsschwerpunkt verordnet hat, beginnt der Ergotherapeut mit einem Erstbefund bezüglich der Zielsetzungen und Problemstellungen des Patienten. Die Auswahl der Behandlungsform und die Therapiemittel werden von den Therapeuten eigenverantwortlich zusammengestellt.

Die Ergotherapie setzt ihren Schwerpunkt auf die Verknüpfung von motorischer, kognitiver sowie psychologischer Ebene.

Je nach Lokalisation der Erkrankung und deren Prognose wird die Therapiemethode dem Patienten angepasst. Nachfolgend werden einige Beispiele genannt: Dem Patienten wird die Aufgabe gestellt, sich so selbstständig wie möglich zu waschen. Dabei achtet der Ergotherapeut auf folgende Schwerpunkte:

  • Kognition: Der Ergotherapeut beobachtet die Vorgehensweise, d.h. Handlungsplanung und -durchführung. Bei Bedarf unterstützt er den Patienten. Dies ist gerade bei Patienten mit Gehirntumor häufig notwendig.
  • Motorik und Sensorik: Viele Frauen klagen gerade nach Mastektomie über Schmerzen und Verspannungen im Schulterbereich der betroffenen Seite, welche bei Nichtbeachten zu jahrelangen Rücken- und chronischen Schulterbeschwerden führen können. Der Ergotherapeut beobachtet die motorischen Einschränkungen und hilft gegebenenfalls. Bei Ausweichbewegungen unterstützt er mit Instruktionen und/oder Hilfsmitteln, um einen physiologischen Bewegungsablauf und eine ergonomische Haltung zu gewährleisten.
  • Psychologische Kriterien: Beispielsweise nach operativen Eingriffen wie Mastektomie, bespricht der Ergotherapeut das kosmetische Problem. Denn gerade beim Waschen wird bei vielen Operierten die Operationsstelle zum Thema, wobei nicht der pflegerische Aspekt, sondern Ästhetik und psychische Belastung, Frau-Sein im Mittelpunkt stehen.

Ein Erfassungsbogen zur ergotherapeutischen Befunderhebung ist in Abbildung 22.1 a+b dargestellt und steht hier auch als PDF-Datei zum Download zur Verfügung:

Erfassungsbogen der Ergotherapie der Physikalischen Medizin und Rehabilitation, Medizinische Hochschule Hannover, herausgearbeitet von M. Grewohl nach dem Bieler Modell.
21_Ergotherapie_Abb21_1-1sr.jpg

Abb. 21.1a: Erfassungsbogen der Ergotherapie der Physikalischen Medizin und Rehabilitation, Medizinische Hochschule Hannover, herausgearbeitet von M. Grewohl nach dem Bieler Modell. ADL Aktivitäten des täglichen Lebens, AH Augen-Hand-Koordination, HH Hand-Hand-Koordination, HM Hand-Mund-Koordination.

21_Ergotherapie_Abb21_1-2sr.jpg

Abb. 21.1b: Erfassungsbogen Seite 2


Arbeitsgemeinschaft Supportive Maßnahmen in der Onkologie, Rehabilitation u. Sozialmedizin d. Deutschen Krebsgesellschaft e.V. [Mehr]
Nach wie vor online verfügbar: die noch nicht aktualisierten Kapitel des Buches "Supportiv- therapie bei malignen Erkrank- ungen", bei ONKODIN publiziert in Kooperation mit "Deutscher Ärzte-Verlag", 2006. [Mehr]
Aktuelle Berichte vom 58th
ASH Annual Meeting 2016,
San Diego, Kalifornien, USA [Mehr]
2016 ASCO Annual Meeting - aktuelle Berichte. Dieser Service wird gefördert durch:
mehr 
[Mehr]