Onkologie, Hämatologie - Daten und Informationen
SitemapSitemap  


21.4 Ergotherapie bei onkologischen Erkrankungen: Rahmenbedingungen / Setting

Autor/en: M. Grewohl
Letzte Änderung: 11.05.2012

Im stationären Bereich arbeitet der Ergotherapeut häufig am Bett und im Zimmer des Patienten. Doch sollte so schnell wie möglich eine Behandlung in den Therapieräumen angestrebt werden. Dort bieten sich mehr Möglichkeiten, und gleichzeitig kommt der Patient aus seinem Zimmer heraus, was eine wichtige Abwechslung in seinem Tagesablauf darstellt.

Im ambulanten Bereich sollte die Wohnung des Patienten entsprechend den physiologischen Bewegungsabläufen und den ergonomischen Haltungen im Alltag angepasst sein. Hier steht der Ergotherapeut dem Patienten und ggf. seinen Angehörigen mit seinem Fachwissen zur Seite.
Eine Behandlung in den Räumen der Ergotherapie wird auch hier angestrebt, da schon der Weg in die Ergotherapie-Praxis zur Rehabilitation gehört.


Arbeitsgemeinschaft Supportive Maßnahmen in der Onkologie, Rehabilitation u. Sozialmedizin d. Deutschen Krebsgesellschaft e.V. [Mehr]
Nach wie vor online verfügbar: die noch nicht aktualisierten Kapitel des Buches "Supportiv- therapie bei malignen Erkrank- ungen", bei ONKODIN publiziert in Kooperation mit "Deutscher Ärzte-Verlag", 2006. [Mehr]
Aktuelle Berichte vom 58th
ASH Annual Meeting 2016,
San Diego, Kalifornien, USA [Mehr]
2016 ASCO Annual Meeting - aktuelle Berichte. Dieser Service wird gefördert durch:
mehr 
[Mehr]