Onkologie, Hämatologie - Daten und Informationen
SitemapSitemap  


6.5 Substitution von Immunglobulinen: Häufigkeit der Infektionen

Autor/en: M. Hensel
Letzte Änderung: 15.05.2012

In einer retrospektiven Untersuchung von 187 CLL-Patienten zeigte sich eine Inzidenz schwerer Infektionen (stationäre Therapie, i.v. Antibiotika) von 19,8% und leichter Infektionen von 60,4% [Hensel M 2003]. Infekte traten häufiger auf bei Patienten mit fortgeschrittenem Krankheitsstadium, gehäuften Vortherapien, langer Krankheitsdauer und erniedrigtem Serumimmunglobulinspiegel. Die Mehrzahl der Patienten mit CLL verstirbt letztendlich an diesen infektiösen Komplikationen [Foerster J 1993]. Patienten mit multiplem Myelom - auch in stabilen, chemotherapiefreien Erkrankungsphasen - entwickeln ebenfalls in >70% der Fälle zum Teil schwere und häufige Infektionen [Hargreaves RM 1995].


Arbeitsgemeinschaft Supportive Maßnahmen in der Onkologie, Rehabilitation u. Sozialmedizin d. Deutschen Krebsgesellschaft e.V. [Mehr]
Nach wie vor online verfügbar: die noch nicht aktualisierten Kapitel des Buches "Supportiv- therapie bei malignen Erkrank- ungen", bei ONKODIN publiziert in Kooperation mit "Deutscher Ärzte-Verlag", 2006. [Mehr]
Aktuelle Berichte vom 58th
ASH Annual Meeting 2016,
San Diego, Kalifornien, USA [Mehr]
2016 ASCO Annual Meeting - aktuelle Berichte. Dieser Service wird gefördert durch:
mehr 
[Mehr]