18 Psychoonkologische Behandlung und Betreuung: Einleitung

Autor/en: J. Weis, U. Heckl
Letzte Änderung: 09.05.2012

Die Verbesserung der Behandlungsmöglichkeiten bei verschiedenen Tumorerkrankungen führte zu einer Verlängerung der Überlebenszeit und bei einzelnen Tumorarten auch zu einer Verbesserung der Heilungsraten. Gleichzeitig bedeuten diese Fortschritte für die Betroffenen längere Therapiezeiten mit teilweise aggressiven Behandlungsmethoden, die lang andauernde körperliche und seelische Belastungen nach sich ziehen können.

Die Psychoonkologie als eigenständige Fachdisziplin hat während der vergangenen 20 Jahre psychologische Behandlungskonzepte für die Betreuung von Krebspatienten entwickelt und wissenschaftlich evaluiert [Tschuschke V 2011] [Koch U 2009] [Holland JC 2010]. Das Spektrum psychoonkologischer Interventionen reicht von der Beratung über die begleitende supportive Betreuung bis hin zur psychotherapeutischen Behandlung bei spezifischen Problemen.