Onkologie, Hämatologie - Daten und Informationen
SitemapSitemap  


Autoimmunhämolytische Anämie (AIHA) vom Wärmetyp: Definition

Autor/en: A. Salama
Letzte Änderung: 11.11.2003

Unter diesem Begriff wird eine verkürzte Überlebenszeit der roten Blutkörperchen (Erythrozyten) verstanden, die durch die Wirkung spezifischer Wärmeautoantikörper verursacht wird. Sie kann idiopathisch oder symptomatisch auftreten, chronisch oder - seltener - akut verlaufen.

Aktuelle Berichte vom 58th
ASH Annual Meeting 2016,
San Diego, Kalifornien, USA [Mehr]
2016 ASCO Annual Meeting - aktuelle Berichte. Dieser Service wird gefördert durch:
mehr 
[Mehr]