Onkologie, Hämatologie - Daten und Informationen
SitemapSitemap  


Überblick über die therapeutischen Strategien bei aplastischer Anämie

Autor/en: H. Heimpel, H. Schrezenmeier
Letzte Änderung: 21.01.2004

In der Therapie der aplastischen Anämie ist zwischen verschiedenen Strategien zu unterscheiden:

  • Ziel der supportiven Therapie ist es, die Auswirkungen der Knochenmarkinsuffizienz zu mildern und die Zeit bis zur Wiederherstellung einer ausreichenden Knochenmarkfunktion zu überbrücken. Zu den supportiven Maßnahmen gehört neben der Transfusion von Blutzellen die intensive bakterizid-antibiotische und ggf. antimykotische Therapie bei Infektionen.
  • Mit Hilfe der Immunsuppression versucht man, den postulierten pathogenetischen Immunmechanismus auszuschalten oder zu modifizieren.
  • Die Transplantation allogener hämopoetischer Stammzellen verfolgt das Ziel, die defekte Hämopoese durch Übertragung von Spendermark zu ersetzen und eine Immunablation vorzunehmen, um so eine Normalisierung der Blutzellbildung zu erreichen.
Aktuelle Berichte vom 58th
ASH Annual Meeting 2016,
San Diego, Kalifornien, USA [Mehr]
2016 ASCO Annual Meeting - aktuelle Berichte. Dieser Service wird gefördert durch:
mehr 
[Mehr]