Onkologie, Hämatologie - Daten und Informationen
SitemapSitemap  


Klassifikation der benignen und malignen Mesotheliome

Autor/en: J.T. Hartmann, C. Bokemeyer
Letzte Änderung: 10.12.2002

Mesotheliome werden nach ihrem Sitz, ihrer Dignität und nach ihrer Ausdehnung (lokalisiert oder diffus die Serosa einer Körperhöhle befallend) eingeteilt.

Einteilung der Mesotheliome nach Dignität und Ausbreitungsmuster
AusbreitungsmusterDignität
benignemaligne
Lokalisiertbenignes fibröses Mesotheliom (Pleuramesotheliom)(höchstens Ausnahmefälle)
Diffusdifferenziertes papilläres und zystisches peritoneales Mesotheliomdiffuses malignes Mesotheliom

Histopathologische Differenzierungsmuster

Verteilung histologischer Subtypen des Pleuramesothelioms* [Krysa S 1997]
HistologieVerteilung (%)
epithelialer Typ50
gemischt-biphasischer Typ35
sarkomatöser Typ15
* Nach einer Sammelstatistik von 900 Patienten
Mesotheliome_Histo

Biphasisches malignes Pleuramesotheliom
(Archiv Prof. B. Bültmann, Institut für Pathologie, Eberhard-Karls-Universität Tübingen)

Literaturreferenzen:

  • Krysa S, Schirren J, Schneider P, Trainer S, Bülzebruck H, Vogt-Moykopf I.
    Das diffuse maligne Pleuramesotheliom.
    In: Schmoll et. al.
    Kompendium Internistische Onkologie, 2. Auflage.
    Springer-Verlag, 1997


Aktuelle Berichte vom 58th
ASH Annual Meeting 2016,
San Diego, Kalifornien, USA [Mehr]
2016 ASCO Annual Meeting - aktuelle Berichte. Dieser Service wird gefördert durch:
mehr 
[Mehr]