Onkologie, Hämatologie - Daten und Informationen
SitemapSitemap  


Ergebnisse der internationalen Phase-III-Studie zu Ibrutinib im Vergleich zu Chlorambucil in der Primärtherapie der CLL bei Patienten ≥65 Jahren (Resonate-2)

Titel des Originals:

Results from the International, Randomized Phase 3 Study of Ibrutinib Versus Chlorambucil in Patients 65 Years and Older with Treatment-Naïve CLL/SLL (RESONATE-2TM)

Abstract-Nr.:

495

Jahr:

2015

Original im Internet:

Blood (ASH Annual Meeting Abstracts) 2015 126: Abstract 495

Autor/en:

Alessandra Tedeschi, Paul M. Barr, MD2, Tadeusz Robak, MD, PhD3, Carolyn Owen, MD4*, Paolo Ghia, MD, PhD5, Osnat Bairey, MD6*, Peter Hillmen, MB, ChB, PhD7, Nancy L Bartlett, MD8, Jianyong Li, MD9, David Simpson, MBBS10, Sebastian Grosicki, MD, PhD11, Stephen Devereux, FRCP, FRCPath, PhD12, Helen McCarthy, FRCP, FRCPath, PhD13*, Steven Coutre, MD14, Hang Quach, MD15*, Gianluca Gaidano, MD, PhD16, Zvenyslava Maslyak, MD17*, Don A. Stevens, MD18, Ann Janssens, MD19*, Fritz Offner, MD, PhD20, Jiří Mayer, MD21, Michael O'Dwyer, MD22, Andrzej Hellmann, MD, PhD23, Anna Schuh, MD, PhD24*, Tanya Siddiqi, MD25, Aaron Polliack, MD26*, Constantine S. Tam, MBBS27, Michael Keating, MBBS28, Deepali Suri, MS29*, Cathy Zhou, MS29*, Fong Clow, ScD29, Lori Styles, MD29*, Danelle F. James, MD, MAS29*, Thomas J. Kipps, M.D., PhD.30 and Jan A. Burger, MD, PhD28

Institution/en:

1Azienda Ospedaliera Niguarda Cà Granda, Milano, Italy; 2University of Rochester, Rochester, NY; 3Medical University of Lodz and Copernicus Memorial Hospital, Lodz, Poland; 4Tom Baker Cancer Centre, Calgary, AB, Canada; 5Università Vita-Salute San Raffaele and IRCCS Istituto Scientifico San Raffaele, Milano, Italy; 6Rabin Medical Center, Beilinson Hospital and Sackler Faculty of Medicine, Tel Aviv University, Tel Aviv, Israel; 7The Leeds Teaching Hospitals, St. James Institute of Oncology, Leeds, United Kingdom; 8Washington University School of Medicine, Saint Louis, MO; 9Jiangsu Province Hospital, Nanjing, China; 10North Shore Hospital, Auckland, New Zealand; 11Department of Cancer Prevention, School of Public Health, Medical University of Silesia, Katowice, Poland; 12Kings College Hospital, London, United Kingdom; 13Royal Bournemouth Hospital, Bournemouth, United Kingdom; 14Department of Medicine, Stanford University School of Medicine, Stanford, CA; 15St. Vincent's Hospital, University of Melbourne, Melbourne, Australia; 16Department of Translational Medicine, Amedeo Avogadro University of Eastern Piedmont, Novara, Italy; 17Institute of Blood Pathology and Transfusion Medicine of NAMS of Ukraine, Lviv, Ukraine; 18Norton Cancer Institute, Louisville, KY; 19University Hospital Leuven, Leuven, Belgium; 20University Hospital Gent, Gent, Belgium; 21Fakultni Nemocnice Brno, Brno, Czech Republic; 22University College Hospital Galway, Galway, Ireland; 23Department of Hematology, University Clinical Center of Medical University of Gdańsk, Gdańsk, Poland; 24University of Oxford, Oxford, United Kingdom; 25City of Hope National Medical Center, Duarte, CA; 26Hadassah University Hospital, Hebrew University Medical School, Jerusalem, Israel; 27Peter MacCallum Cancer Centre and St. Vincent's Hospital, East Melbourne, Australia; 28The University of Texas MD Anderson Cancer Center, Houston, TX; 29Pharmacyclics LLC, an AbbVie Company, Sunnyvale, CA; 30University of California San Diego, Moores Cancer Center, La Jolla, CA

Zusammenfassung des Berichts

Ibrutinib zeigt im Vergleich zu Chlorambucil in der Primärtherapie der CLL bei Patienten älter als 65 Jahren und mit Komorbiditäten einen signifikanten Vorteil bezüglich Überleben, progressionsfreiem Überleben, Gesamtansprechen und ereignisfreiem Überleben. Das Nebenwirkungsprofil entspricht den Erwartungen und ist beherrschbar.

Bericht über die Inhalte der Studie

Begründung, Rationale

Chlorambucil ist eines der häufig verwendeten Medikamente zur Behandlung der CLL älterer und komorbider Patienten. Der orale Bruton's Tyrosinkinase-Inhibitor Ibrutinib ist für die rezdivierte CLL und in der Primärtherapie für Patienten mit del17p zugelassen. In der Primärtherapie bei Patienten ≥65 Jahre zeigte Ibrutinib ein Gesamtansprechen (ORR) von 84% (23% komplette Remissionen) und ein 30-monatiges progressionsfreies Überleben von 96% [Byrd JC 2015].

Fragestellung der Studie

Ibrutinib versus Chlorambucil in der Primärtherapie der CLL bei Patienten ≥65 Jahren. Patienten mit einer del17p waren exkludiert. Primärer Endpunkt war das progressionsfreie Überleben (PFS). Die sekundären Endpunkte waren Gesamtüberleben (OS), ereignisfreies Überleben (EFS), der Anteil der hämatologischen Verbesserungen und die Sicherheit.

Art der Studie

Offene Phase-III-Studie, 1:1-Randomisation

Behandlung, Protokolle, Durchführung bzw. Methode

Ibrutinib (420 mg/d bis Progress) versus Chlorambucil (0,5 mg/kg KG (max.0,8 mg kg KG) Tag 1 plus 15 alle 28 Tage für 12 Zyklen) in der Primärtherapie der CLL bei Patienten ≥65 Jahren.

Ergebnisse, Toxizität

Insgesamt wurden 269 Patienten in die Studie bei einem mittleren Alter von 73 Jahren aufgenommen. Bei 69% der Patienten lag der CIRS-Score >6. 40% der Patienten im Chlorambucil-Arm bei komplettierten 12 Zyklen. Die mittlere Nachbeobachtungszeit lag bei 18,4 Monaten (Vortrag bei 23,5 Monaten). Das progressionsfreie Überleben war im Ibrutinib-Arm hochsignifikant verlängert (Median noch nicht erreicht, auch im Vortrag). Weitere Ergebnisse siehe Abbildungen im Original-Abstract.

Die Therapiedauer war 17,4 Monate (Ibrutinib) und 7,1 Monate (Chlorambucil). Das Nebenwirkungsprofil unter Ibrutinib wies Übelkeit, Diarrhoen, Husten und Schwäche auf. Vorhofflimmern wurde bei 6% der Patienten unter Ibrutinib beobachtet. Ebenfalls wurde Hypertonie unter Ibrutinib häufiger beobachtet (Grad 1-3).

Schlussfolgerung der Autoren aus der Publikation

Die Therapie mit Ibrutinib zeigte im Vergleich zu Chlorambucil einen signifikanten Vorteil bezüglich progressionsfreiem Überleben, Gesamtüberleben, Gesamtansprechen, ereignisfreiem Überleben und den hämatologischen Verbesserungen.

Kommentar / Beurteilung

Die Studie bestätigt die vorliegenden Daten zu Ibrutinib in der Primärtherapie bei Slow-Go-Patienten. Der Vergleich mit Chlorambucil mono ist sicherlich zu hinterfragen und entspricht nicht dem aktuellen Therapiestandard.


Autor des Berichts:

Prof. Dr. med. Michael Kiehl

Institution:

Klinikum Frankfurt (Oder) GmbH, Medizinische Klinik I, Müllroser Chaussee 7, 15236 Frankfurt (Oder)

Letzte Änderung:

24.12.2015


Ergänzende Literaturreferenz/en:

  • Byrd JC, Furman RR2, Coutre SE3, Burger JA4, Blum KA1, Coleman M2, Wierda WG4, Jones JA1, Zhao W1, Heerema NA1, Johnson AJ1, Shaw Y5, Bilotti E5, Zhou C5, James DF5, O'Brien S4.
    Three-year follow-up of treatment-naïve and previously treated patients with CLL and SLL receiving single-agent ibrutinib.
    Blood. 2015 Apr 16;125(16):2497-506. PMID:25700432
    [Artikel]