Onkologie, Hämatologie - Daten und Informationen
SitemapSitemap  


Randomisierte Phase-II-Studie der oralen Kombination aus dem Proteasom-Inhibitor (PI) Ixazomib plus Cyclophosphamid und niedrig dosiertem Dexamethason (ICd) bei Patienten mit neu diagnostiziertem multiplem Myelom (NDMM), die für eine Transplantation ungeeignet sind.

Titel des Originals:

Randomized Phase 2 Study of the All-Oral Combination of Investigational Proteasome Inhibitor (PI) Ixazomib Plus Cyclophosphamide and Low-Dose Dexamethasone (ICd) in Patients (Pts) with Newly Diagnosed Multiple Myeloma (NDMM) Who Are Transplant-Ineligible (NCT02046070)

Abstract-Nr.:

26

Jahr:

2015

Original im Internet:

Blood (ASH Annual Meeting Abstracts) 2015 126: Abstract 26

Autor/en:

Meletios A. Dimopoulos, Sebastian Grosicki, MD, PhD2, Wieslaw W Jedrzejczak, MD PhD3*, Hareth Nahi4*, Astrid Gruber, MD, PhD4, Markus Hansson5*, Catriona Byrne, RN6*, Richard Labotka, MD, MS6, Ai-Min Hui, MD, PhD6, Zhaoyang Teng, PhD6* and Norbert Grzasko, MD, PhD7

Institution/en:

1 National and Kapodistrian University of Athens, School of Medicine, Athens, Greece; 2 Department of Cancer Prevention, School of Public Health, Silesian Medical University in Katowice, Katowice, Poland; 3 Hematology and Oncology, Medical University of Warsaw, MTZ Clinical Research, Warsaw, Poland; 4 Haematology Centre, Karolinska University Hospital, Stockholm, Sweden; 5 Department of Hematology, Skåne University Hospital, Lund, Sweden; 6 Millennium Pharmaceuticals, Inc., Cambridge, MA, USA, a wholly owned subsidiary of Takeda Pharmaceutical Company Limited, Cambridge, MA; 7 Department of Hematology, St John’s Cancer Center & Department of Hematooncology and Bone Marrow Transplantation, Medical University of Lublin, Lublin, Poland

Zusammenfassung des Berichts

Die Triple-Kombination ICd wird von NDMM-Patienten sehr gut vertragen und zeigt ein gutes Toxizitätsprofil.

Bericht über die Inhalte der Studie

Begründung, Rationale

Ixazomib ist der erste oral einsetzbare Proteasom-Inhibitor, der in Kombination mit Dexamethason und anderen Substanzen bei vorbehandelten Patienten gute Wirksamkeit aufweist.

Fragestellung der Studie

Beurteilung der Wirksamkeit von Ixazomib in Kombination mit Cyclophosphamid und Dexamethason und zusätzlich Evaluierung der Wirksamkeit und Toleranz von zwei unterschiedlichen Dosierungen von Cyclophosphamid bei Patienten mit nicht vorbehandeltem multiplem Myelom, die für eine Transplantation nicht geeignet sind. Primärer Endpunkt der Studie war die Ansprechrate (Kombination aus kompletten und sehr guten partiellen Remissionen). Sekundärer Endpunkt waren Gesamtansprechrate (komplette, sehr gute partielle und partielle Remissionen) und Toxizität.

Art der Studie

Offene, multizentrische, Phase-II-Studie

Behandlung, Protokolle, Durchführung bzw. Methode

Insgesamt wurden 70 Patienten mit neu diagnostiziertem multiplen Myelom, die für eine Transplantation nicht geeignet waren, eingeschlossen. Diese wurden in zwei Studienarme mit unterschiedlicher Dosis von Cyclophosphamid randomisiert. Die Dosierung von Ixazomib und Dexamethason blieb in beiden Gruppen gleich. Patienten erhielten 4,0 mg Ixazomib plus 300 mg/m2 Cyclophosphamid (ICd-300-Arm) oder 400 mg/m2 Cyclophosphamid (ICd-400-Arm) plus Dexamethason 40 mg, wobei bis zu 13 Zyklen verabreicht wurden.

Ergebnisse, Toxizität

Nach einer Nachbeobachtungszeit von 7 Monaten konnten in der Gruppe mit niedriger dosiertem Cyclophosphamid (ICd-300) 27% komplette und sehr gute partielle Remissionen (VGPR) und in der Gruppe mit höher dosiertem Cyclophosphamid (ICd-400) 23% ≥VGPR beobachtet werden. Die Gesamtansprechraten lagen in der ICd-300-Gruppe bei 80% und in der ICd-400-Gruppe bei 73%.

Adverse Events Grad 3 oder höher wurden insgesamt bei 53% der Patienten der ICd-300- und bei 62% der Patienten der ICd-400-Gruppe festgestellt. Schwerwiegende unerwünschte Ereignisse wurden bei 33% bzw. 53% der Patienten beobachtet, eine Dosisreduktion wurde bei 17% bzw. 21% der Patienten vorgenommen.

Schlussfolgerung der Autoren aus der Publikation

Die Triple-Kombination ICd führt bei neu diagnostizierten Patienten, die für eine Transplantation nicht geeignet sind, zu einer hohen Remissionsrate von 73% bzw. 80%, wobei die Toxizität im ICd-400-Arm höher war. Aus diesem Grund empfiehlt sich bei älteren Patienten eine niedrige Dosierung von Cyclophosphamid (ICd-300).

Kommentar / Beurteilung

Ixazomib, der erste orale PI, zeigt in Kombination mit Cyclophosphamid-Dexamethason hohe Ansprechraten bei NDMM. Die Kombination sollte zukünftig mit Ixazomib-IMiD-Dexamethason-Kombinationen verglichen werden.


Autor des Berichts:

Univ.-Prof. Dr. Heinz Ludwig

Institution:

Wilhelminen Krebsforschungsinstitut, c/o 1. Medizinische Abteilung, Zentrum für Onkologie, Hämatologie und Palliativmedizin, Wilhelminenspital, Montleartstraße 37, 1160 Wien, Österreich

Letzte Änderung:

29.01.2016