Onkologie, Hämatologie - Daten und Informationen
SitemapSitemap  


ASH-Berichte 2015 zu myeloproliferativen Neoplasien (MPN)


Digitale Polymerase-Kettenreaktion (dPCR) nach Standardisierung durch den internationalen Maßstab für die ABL1-, BCR- und GUS-Gene zur Erfassung der tiefen molekularen Antwort (MR) bei Patienten mit chronischer myeloischer Leukämie
Die digitale PCR scheint im Vergleich zur quantitativen Real-Time-PCR (qPCR) sensitivere und robustere Ergebnisse zu erbringen.

Abstract 136  |  Alice Huang  |  Bericht vom: 06.01.2016, von: J. Schubert  |  mehr...

Quantifizierung der BCR-ABL-Transkripte mittels digitaler PCR führt im Vergleich zu RT-qPCR zu einer signifikant niedrigeren Zahl an tiefem molekularen Ansprechen bei CML-Patienten, die in der ENEST1st-Studie behandelt worden sind
cDNA von 230 Patienten, die im Rahmen der ENEST1st-Studie Nilotinib erhalten haben, wurde mittels quantitativer (qPCR) und digitaler PCR (dPCR) vor Beginn der Therapie und nach 18 Monaten in zwei nach EUTOS zertifizierten Labors untersucht. Dabei ergeben sich durch dPCR verglichen mit qPCR signifikant schlechtere MR-Klassen entsprechend der internationalen Skala nach 18 Monaten.

Abstract 135  |  Georg-Nikolaus Franke  |  Bericht vom: 06.01.2016, von: J. Schubert  |  mehr...

Langzeitergebnisse der COMFORT-Studie, einer Phase-III-Studie, die Ruxolitinib mit der besten verfügbaren Therapie bei Osteomyelofibrose vergleicht: 5-Jahres-Auswertung
Ruxolitinib zeigt im Langzeitverlauf in einer prospektiv randomisierten Studie bei Patienten mit Osteomyelofibrose eine rasche und andauernde Reduktion der Milzgröße, Verbesserung von Symptomen sowie des Gesamtüberlebens.

Abstract 59  |  Claire N. Harrison  |  Bericht vom: 15.12.2015, von: H. Hebart  |  mehr...

Langzeitauswertung der französischen Imatinib-Stopp-Studie (STIM1) bei Patienten mit CML
Unter engmaschigem MRD-Monitoring konnte bei Patienten mit langandauernder tiefer molekularer Remission ein Imatinib-Auslassversuch über 5 Jahre sicher durchgeführt werden.

Abstract 345  |  Gabriel Etienne  |  Bericht vom: 15.12.2015, von: H. Hebart  |  mehr...