Onkologie, Hämatologie - Daten und Informationen
SitemapSitemap  


Cytarabin-basierte Hochdosis-Konsolidierungstherapie erzielt überlegene Ergebnisse bei älteren AML-Patienten mit zytogenetischen Veränderungen der intermediären Risikogruppe in erster kompletter Remission

Titel des Originals:

High-Dose Cytarabine-Based Consolidation Shows Superior Results for Elderly AML Patients with Intermediate Risk Cytogenetics in First Complete Remission

Abstract-Nr.:

3574

Jahr:

2012

Original im Internet:

Blood (ASH Annual Meeting Abstracts) 2012 120: Abstract 3574

Autor/en:

Mona F. R. Hassanein, MD, PhD, MSc1, Eshetu G Atenafu, M.Sc.2*, Vikas Gupta, MD, FRCP, FRCPath3, Andre C. Schuh, MD, FRCPC4*, Karen Yee, MD3*, Mark D. Minden, MD, PhD5*, Aaron D Schimmer, MD, PhD6 and Joseph M. Brandwein, MD7

Institution/en:

1Medical Oncology and Hematology, Princess Margaret Hospital, Toronto, ON, Canada; 2Biostatistics, Princess Margaret Hospital, Toronto, Canada; 3Department of Medical Oncology and Hematology, Princess Margaret Hospital, University of Toronto, Toronto, ON, Canada; 4Division of Medical Oncology & Hematology, Princess Margaret Hospital, Toronto, ON, Canada; 5Division of Medical Oncology and Hematology, Princess Margaret Hospital, University Health Network, Toronto, ON, Canada; 6Princess Margaret Hospital, Toronto, ON, Canada; 7Department of Medical Oncology and Hematology, Princess Margaret Hospital, Toronto, ON, Canada

Zusammenfassung des Berichts

Ältere AML Patienten mit zytogenetischen Veränderungen der intermediären Risikogruppe, die eine modifizierte Cytarabin-basierte Hochdosis-Konsolidierungstherapie in Kombination mit einem Anthrazyklin erhielten, hatten ein besseres Leukämie-freies Überleben und im Trend besseres Gesamtüberleben als diejenigen Patienten, die eine Standard-Konsolidierungstherapie erhielten.

Bericht über die Inhalte der Studie

Begründung, Rationale

Bei älteren, intensiv behandelten AML-Patienten ist die optimale Strategie der Konsolidierungstherapie derzeit unklar. Bei jüngeren AML-Patienten mit günstigem/ intermediärem Risikoprofil stellt die Hochdosistherapie mit Cytarabin 3 g/m2 die Standarddosis der Konsolidierungstherapie dar. Bei älteren AML-Patienten ist diese Dosierung mit hohen Raten an schwerwiegender Toxizität und Frühtodesfällen assoziiert, was einer möglichen Verbesserung des Ansprechens im Vergleich zur Cytarabin-Standarddosis entgegen wirkt.

Fragestellung der Studie

Wirksamkeits-/Überlegenheitsnachweis einer modifizierten Cytarabin-basierten Hochdosis-Konsolidierungstherapie im Vergleich zur konventionellen Dosierung von Cytarabin

Art der Studie

Retrospektive Kohortenanalyse

Behandlung, Protokolle, Durchführung bzw. Methode

  1. Anzahl Patienten: n=164
  2. Alter: ≥60 Jahre
  3. Untersuchungszeitraum: 1998-2008
    1. Kohorte A (n=55): 1998-2002
    2. Kohorte B (n=109): 2003-2008
  4. Uniforme Standard-Induktionstherapie: Cytarabin 100 mg/m2/Tag, kontinuierlich i.v. über 7 Tage plus Daunorubicin 60 mg/m2 i.v. an 3 Tagen (7+3 Schema)
  5. Konsolidierungstherapie (für Patienten in kompletter Remission):
    1. Kohorte A: 2 Zyklen Konsolidierungstherapie, bestehend aus: Cytarabin 1,5 g/m2 alle 12h, Tag 1-3 plus Daunorubicin 45 mg/m²/Tag, Tag 1-2
    2. Kohorte B: 1. Konsolidierungszyklus analog der Induktionstherapie, 2. Konsolidierungszyklus bestehend aus Mitoxantron 10 mg/m2 i.v.,  Tag 1-5 plus Etoposid 100 mg/m2 i.v., Tag 1-5 

Ergebnisse, Toxizität

  • Kein Unterschied zwischen Kohorte A und B hinsichtlich medianen Alters (68 versus 69 Jahre), medianer Leukozytenzahl bei Diagnose, Geschlecht, Typ der AML (therapieassoziierte AML / sekundäre AML nach hämatologischer Erkrankung), Anteil an Patienten, die in erster kompletter Remission eine allogene Stammzelltransplantation erhielten (9,1 versus 8,3%).
  • Intention-to-treat-Analyse: 40 Patienten der Kohorte A (72,7%) und 86 Patienten der Kohorte B (78,9%) erhielten die jeweils intendierte Konsolidierungstherapie (p=0,38)
  • Ergebnisse der Intention-to-treat-Analyse:
    • Kein Nachweis eines signifikanten Unterschiedes im Gesamt- oder Leukämie-freien Überleben in der Gesamtgruppe der Patienten (n=164) sowie bei Patienten mit ungünstigen zytogenetischen Veränderungen gemäß der applizierten Konsolidierungstherapie (Kohorte A versus B).
    • Signifikant besseres Leukämie-freies Überleben bei Patienten mit zytogenetischen Veränderungen der intermediären Risikogruppe durch die Konsolidierungstherapie der Kohorte A im Gegensatz zur Kohorte B (siehe Tabelle 1).
Tabelle 1: Überleben von AML-Patienten mit zytogenetischen Veränderungen der intermediären Risikogruppe gemäß der applizierten Konsolidierungstherapie (Kohorte A versus B)
  Kohorte A (n=38) Kohorte B (n=84) p-Wert (log-rank)
Leukämie-freies Überleben
(Median, Monate)
13,4 8,5 0,046
Leukämie-freies 2-Jahres-Überleben 37% 24%  
Leukämie-freies 5-Jahres-Überleben 18% 7%  
Gesamtüberleben
(Median, Monate)
25,6 14,7 0,087
2-Jahres-Gesamtüberleben 53% 37%  
5-Jahres-Gesamtüberleben 27% 17%  

Schlussfolgerung der Autoren aus der Publikation

Ältere AML-Patienten mit zytogenetischen Veränderungen der intermediären Risikogruppe, die eine modifizierte Cytarabin-basierte Hochdosis-Konsolidierungstherapie in Kombination mit einem Anthrazyklin erhielten, hatten ein besseres Leukämie-freies Überleben und im Trend besseres Gesamtüberleben als diejenigen Patienten, die eine Konsolidierungstherapie in konventioneller Dosierung erhielten. Diese Ergebnisse sollten in einer prospektiven Studie evaluiert werden; bei Bestätigung sollten ältere AML-Patienten mit zytogenetischen Veränderungen der intermediären Risikogruppe eine intensivierte Konsolidierungstherapie mit modifiziertem Hochdosis-Cytarabin erhalten.

Kommentar / Beurteilung

Die AML ist die häufigste akute Leukämieform im Erwachsenenalter mit steigender Inzidenz im höheren Alter (medianes Alter bei Diagnose ca. 72 Jahren), wobei das mediane Überleben nach 5 Jahren bei über 60-jährigen Patienten etwa 10% beträgt und mit steigendem Alter dramatisch abnimmt. Die Prognose von älteren Patienten zu verbessern, ist daher ein wichtiges Ziel klinischer Forschung.


Autor des Berichts:

Dr. med. Sabine Kayser

Institution:

III. Medizinische Klinik, Universitätsklinikum Ulm, Albert-Einstein-Allee 23, 89081 Ulm

Letzte Änderung:

02.01.2013


Ergänzende Literaturreferenz/en:

  • Arellano M, Winton E, Pan L, Lima L, Tighiouart M, Bhalla K, Heffner LT, Neely J, Hutcherson D, McLemore M, Langston A, Khoury HJ.
    High-dose cytarabine induction is well tolerated and active in patients with de novo acute myeloid leukemia older than 60 years.
    Cancer. 2012 ;118(2):428-33. PMID:21717443
    [Medline]